DE

Informationen zum Aufmaß


- Alle Maße müssen in mm angegeben werden.

- Die Bemaßung einer Duschabtrennung wird immer von außen gesehen. Die Einteilung von links bzw. rechts ergibt sich demzufolge wie in der nachfolgenden Grafik dargestellt.

- Das Aufmaß muss unbedingt nach dem Verlegen der Fliesen erfolgen.

- Das Einrückmaß beschreibt das Maß, mit dem eine Duschabtrennung aus Gründen einer besseren Dichtigkeit vom Wannenrand zurückgesetzt/eingerückt wird.

- Bei Montage auf Duschwanne wird das Einrückmaß - je nach Serie zwischen 7 und 25 mm - bei der Fertigung automatisch berücksichtigt.

- Bei bodenebenem Einbau wird die Duschabtrennung ohne Duschwanne direkt auf den gefliesten Boden montiert. Bei Standardbestellungen ist zu beachten, dass aufgrund des oben beschriebenen Einrückmaßes das tatsächliche Maß der Duschabtrennung kleiner ist als das bestellte Maß. So hat z.B. eine SWING-LINE Pendeltür mit Seitenwand mit den Bestellmaßen 900 x 900 mm ein tatsächliches Maß von 870 x 870 mm (von gefliester Wand bis Mitte Glas). Bei Standardbestellungen sind daher die Tabellen mit den Fliesmaßen bei den technischen Informationen jeder Serie zu beachten.
In Nische In Nische
1. Messen Sie die Breite auf verschiedenen Höhen.
2. Prüfen Sie, ob die Mauern im Lot stehen und geben Sie die Abweichungen genau an.
3. Prüfen Sie gleichfalls die Wanne (oder den Boden) auf Lotrechtigkeit.
In einer Ecke In einer Ecke
1. Messen Sie die Breiten links und rechts von der Mauer bis zur Außenkante der Duschwanne.
2. Prüfen Sie, ob die Mauern im Lot stehen und geben Sie die Abweichungen genau an.
3. Prüfen Sie ebenfalls die Wanne (oder den Boden) auf Lotrechtigkeit.
U-Montage U-Montage
1. Messen Sie die 2 Breiten von der Mauer bis zur Außenkante der Duschwanne. Messen Sie auch die vordere Breite der Duschwanne.
2. Prüfen Sie, ob die Mauer im Lot steht und geben Sie die Abweichungen genau an.
3. Prüfen Sie ebenfalls die Wanne (oder den Boden) auf Lotrechtigkeit.